Beiträge

Konstruktionspraxis.vogel.de 02.03.2016

„Hytorc hat sein hydraulisches Verschraubungssystem smarttorc erweitert. Das System besteht aus der neuen Prozess- und Dokumentationspumpe Eco2Touch und den hydraulischen Drehmomentschraubern von Hytorc.“

Jetzt den vollständigen Artikel lesen

„Auswirkung der neuen Richtlinie VDI/VDE 2862 Blatt 2“

Artikel im INDUSTRIEBEDARF 2/2016

„Die Anforderungen an die Anwender und an die Verschraubungssysteme sind mit der im Februar 2015 veröffentlichten VDI/VDE 2862 Blatt 2 deutlich angestiegen. Die Richtlinie betrifft Anwendungen im Anlagen-, Maschinen- und Apparatebau sowie Flanschverbindungen an drucktragenden Bauteilen. Die Anwenderrichtlinie ist eine Grundlage für die Klassifzierung von Schraubverbindungen sowie ein Leitfaden für die Auswahl entsprechend geeigneter Schraubsysteme. Im Folgenden eine Kurzfassung des Vortrages von Holger Junkers zur praktischen Umsetzung der Richtlinie, gehalten Anfang Dezember 2015 auf dem 7. Münchener Forum für Verbindungstechnologie.“

Download

„Machbar: Lackierte Bauteile prozesssicher verschrauben“

Forschungsprojekt Smarttorc Feburar 2016

Konstrukteure im Maschinen- und Stahlbau stehen vor einem Problem: Es gibt keine Grundlagen, Richtlinien oder Normen, die das Verschrauben lackierter Bauteile umfassend regeln. Ein Konsortium aus Industrie und Forschung nahm sich dieses Umstands an – und ermittelte erste praxistaugliche Resultate für das prozesssichere Verschrauben lackierter Bauteile.

Download

„Wann ist ein Flansch wirklich dicht?“

Artikel im INDUSTRIEBEDARF 1/2016

Download

smarttorc – Hydraulisches Drehmoment-Drehwinkel

 

Vimeo-Verfahren-Statistik-Auswertung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Vielzahl von gleichartigen Instandhaltungsobjekten wie Flansche müssen systematisch verwaltet und nach gesetzlichen (VDI 2290, VDI/VDE 2862 Blatt 2) sowie wirtschaftlichen Vorgaben gewartet werden. Die Lösung verwaltet alle relevanten Informationen der Schraubstellen, Werkzeuge und Mitarbeiter. Mittels einer RFID-Identifikation der Flansche wird die zu VDI/VDE 2862 Blatt 2 konforme Hydraulikpumpe (bspw. SmarttorcTM) drahtlos angesteuert und anschließend werden die Schraubergebnisse in der elektronischen Akte dokumentiert. Die einzelnen Schraubstellen (Flansche) werden bei einem Inventarisierungsporzess mit RFID-Tags ausgezeichnet.

  • Nutzung von mobilen, widerstandfähigen Computern bis ATEX 1 (Windows moblie, Google Android)
  • RFID Tags bis ATEX 1 (LF, HF/NFC, UHF)
  • Durchgehende elektronische Verarbeitung inkl . Fotodokumentation

Ihre Vorteile

  • Alle Informationen werden elektronisch erfasst und weitergegeben
  • Montageprozesse werden für die Umsetzung der VDI 2290 standardisiert und dokumentiert
  • Einbeziehung der VDI/VDE 2862 Blatt 2 konformen Hydraulikpumpe SmarttorcTM integrierbar.

Gerne können Sie sich diesen Flyer downloaden.

Im Rahmen einer Umbauaktion hat der Liebherr-Servicebereich seit 2007 bei den Drehkranzschrauben auf das streckgrenzengesteuerte Anzugsverfahren umgestellt. Seitdem wurden am Drehkranz 300.000 Schrauben mithilfe dieses Verfahrens angezogen.

smarttorc-praxisbericht-bilder-liebherr-1

Dieser Praxisbericht beinhaltet

  • die Vorteile dieser Anzugsmethode
  • Berechnung Drehmoment am Beispiel Drehkranzverschraubung Liebherr
  • Der Ablauf und das Zusammenspiel handfester und automatisiert streckgrenzengesteuerter Schraubsysteme
  • Details zur Prozessprüfung
  • Feststellung von 3 fehlerhaften Schrauben
  • Fehlerbehebung
  • Feedback zur Bedienung, Sicherheit und Programmierung des Schraubsystems
  • Weiteres Einsatzbeispiel von AVANTI-1 in Kombination mit der Eco2Touch
  • Rekordzeit festgehalten: 22,1 Sekunden pro Schraube

smarttorc-praxisbericht-bilder-liebherr-2

Neue Richtlinienanforderungen und Lösungen mit der Eco2Touch

Für handgeführte Verschraubungssysteme und die Prozessanalyse gelten folgende Richtlinien:

  • Mindestanforderungen beim Einsatz von Schraubsystemen gemäß VDI/VDE 2862 Blatt 2
  • Mindestanforderungen an die Maschinenfähigkeit (MFU) gemäß VDI/VDE 2645 Blatt 2
  • Prozessfähigkeitsuntersuchungen (PFU) gemäß VDI/VDE 2645 Blatt 3
  • Sensoren und Messsysteme für die Drehwinkelmessung (Kali.) gemäß VDI/VDE 2648 Blatt 1 / Blatt 2

Downloaden Sie jetzt unser Infopaket über die neuen Richtlinien